Technische Betriebe Wilhelmshaven

Brücken

Die Stadt Wilhelmshaven verfügt über eine Vielzahl von Brücken, das reicht von der kleinen Holzbrücke über einfache Gräben, bis zur großen historischen Kaiser-Wilhelm-Brücke. Grundsätzlich werden solche sogenannten Ingenieurbauwerke regelmäßig gewartet, repariert und auf ihre Verkehrssicherheit überprüft.

 

Baustellen und Wartungen

Verkehrsbehinderungen auf der Rüstringer Brücke

Derzeit erneuert der städtische Eigenbetrieb TBW im Zuge der Grundsanierung der Rüstringer Brücke die Steuerungstechnik und die Schrankenanlage. Damit wird der zweite Bauabschnitt planmäßig bis zum 28. Februar fertig gestellt. Während der Inbetriebnahme und dem anschließenden Probebetrieb kann es zwischen dem 18. und dem 28. Februar 2019 zu Wartezeiten für den Fuß-, Rad- und Straßenverkehr kommen.

Umleitungen während der Brückensperrung Jachmann-Brücke

Damit der Verkehr trotz Sperrung der Jachmannbrücke fließt, richtet der städtische Eigenbetrieb TBW eine Umleitung ein. Ab Montag, 11. Februar, gelangen Fahrzeuge aus Norden kommend zur Südstadt, indem sie vom Friesendamm in den Ölhafendamm einbiegen und dann die Gökerstraße bis zur Ebertstraße nehmen. Fahrzeuge, die vom Stadtsüden in den -norden wollen, werden entsprechend in der Gegenrichtung über Ebertstraße – Gökerstraße – Ölhafendamm in den Friesendamm geleitet. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Ebenfalls umgeleitet wird die Linie 5 der Stadtwerke-Verkehrsbetriebe. Betroffen sind vier Haltestellen: Die Haltestellen Werfttor 1, Marinearsenal Ebertstraße (in beide Richtungen) und Peterstraße werden ab dem 11. Februar von der Linie 5 nicht mehr angefahren. Fahrgäste können mit den anderen Linien bis zum Bismarckplatz fahren, und dort in die Linie 5 einsteigen. Von da aus geht es in Richtung Stützpunkt.

Ansprechpartner

Herr Coobs
Tel. 04421-164506
stephan.coobs@wilhelmshaven.de