Technische Betriebe Wilhelmshaven

Sperrmüllabholung durch die WEL

Das Online-Sperrmüll-Formular finden Sie hier.

Antragsstellung

Sperrmüll wird innerhalb von 4 Wochen nach schriftlicher Anmeldung abgeholt. Der Termin wird Ihnen schriftlich oder per Mail innerhalb einer Woche mitgeteilt. Die Abholtage sind: Dienstag bis Freitag von 7 Uhr bis Tourende.

Den kostenfreien Sperrmüllservice können Sie über die Sperrmüllkarte (erhältlich bei Technische Betriebe Wilhelmshaven, beim Bürgeramt im Ratrium sowie bei Banken und Sparkassen) oder online bestellen.

Die folgenden kostenpflichtigen Extra-Serviceleistungen (solange Kapazität vorhanden ist) der WEL können Sie in Anspruch nehmen, wenn der entsprechende Betrag vorab bar bei der WEL GmbH im Entsorgungszentrum Wilhelmshaven, Zum Entsorgungszentrum 1, 26386 Wilhelmshaven, eingezahlt wurde. Die Terminvergabe erfolgt nach Eingang Ihrer Zahlung. Online können diese Leistungen nicht beantragt werden.

  • Sperrmüll-Express-Service:
    Für Sperrmüll, der innerhalb von 2 bis 5 Arbeitstagen nach Anmeldung oder zum Wunschtermin bei Ihnen abgeholt werden soll, zahlen Sie pauschal 15,- Euro inkl. MwSt.
  • Sperrmüll-Super-Express-Service:
    Für Sperrmüll, der innerhalb von 24 Stunden nach Anmeldung bei Ihnen abgeholt werden soll, zahlen Sie pauschal 30,- Euro inkl. MwSt.

Was gehört z.B. zum Sperrmüll aus dem Haushalt?

  • Sperrmüll: z. B. Matratzen, Sofas, Liegen, Sessel, Tische, Stühle, Schränke, Regale, Läufer und Brücken (keine Auslegeware), Bettgestelle (Großmöbel bitte zerlegen)
  • Altmetall: z. B. Bettgestelle, Fahrräder, Kinderwagen, Heizkörper, Bade-/ Duschwannen, Töpfe
  • Elektrogeräte: z. B. Fernseher, Elektroherde, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühlschränke, Kühltruhen, Computer, Mikrowellengeräte, Elektrokleingeräte

Was gehört z. B. nicht zum Sperrmüll aus dem Haushalt?

Die Sperrmüllabfuhr nimmt folgende Gegenstände sowie in Kartons, Säcken und sonstigen Behältnissen verpackte Kleinteile nicht mit:

  • Altpapier und Pappe:
    Bitte in die im Stadtbereich aufgestellten Altpapiercontainer bzw. die Blaue Tonne entsorgen.
  • Altglas:
    Bitte farblich trennen und in die aufgestellten Glascontainer entsorgen.
  • Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunststoff oder Verbundmaterial:
    Hierfür nutzen Sie bitte die „Gelben Säcke“ bzw. die „Gelben Wertstoffcontainer“.
  • Gartenabfälle, Strauchschnitt:
    Bitte über die Bioabfallbehälter entsorgen oder wenn möglich, selbst kompostieren bzw. zum Entsorgungszentrum Wilhelmshaven bringen.
  • Türen, Zargen, Fenster, Balken, Isoliermaterial, Holzpaneele, Laminat, Teppichböden in Form von Auslegeware, Bodenbeläge, Wand- und Deckenverkleidungen, Restabfälle, Bauholz, Holzpaletten, Gartenzäune, Gartenlauben, Regentonnen, Bauschutt, Bodenaushub, Straßenaufbruch, allgemeine Baustellenabfälle etc.:
    Die Entsorgung ist im Entsorgungszentrum Wilhelmshaven möglich.
  • Reste von Haushaltschemikalien, Farben, Lacke, Unkraut- und Insektengifte, Leuchtstoffröhren, Altmedikamente etc. aus privaten Haushalten in haushaltsüblichen Mengen werden am Schadstoffcontainer im Entsorgungszentrum Wilhelmshaven und bei der mobilen Schadstoffsammlung angenommen.
  • Fahrzeugteile und Altreifen:
    Bitte direkt beim Altfahrzeugverwerter abgeben.

Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen führt die WEL nicht durch. Gewerbeunternehmen, Freiberufler, Vereine oder sonstige Einrichtungen nebst Gartensiedlungen sind von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen. Die Sperrmüllabfuhr erfolgt im Rahmen der Satzung über die Abfallentsorgung in der Stadt Wilhelmshaven im Auftrag der Technische Betriebe Wilhelmshaven.

Ihre Ansprechpartner und -innen

Sperrmüllantrag

Entsorgungszentrum Wilhelmshaven
Zum Entsorgungszentrum 1
26386 Wilhelmshaven

Tel. (04421) 16-4645
Fax. (04421) 16-414645

Bürozeiten

Montag - Donnerstag von 7 bis 16 Uhr

Freitag von 7 bis 14 Uhr

Tipp

Sperrmüll können Sie auch im Rahmen der Kleinmengenanlieferung gebührenpflichtig im Entsorgungszentrum Wilhelmshaven entsorgen.

Bitte beachten

Sperrmüll ist am Tag der Abfuhr bereitzustellen. Bitte stellen Sie die Abfälle geordnet nach Sperrmüll, Altmetall und Elektrogeräten so bereit, dass die Straße nicht verschmutzt und ein zügiges Verladen möglich wird. Die Abfuhr des Sperrmülls umfasst nur die zulässigen Gegenstände, die im Zuge des Antrages angemeldet worden sind. Dabei darf der Umfang des Sperrmülls eine Menge von 5 Kubikmetern nicht überschreiten. Jeder private Haushalt ist pro Kalenderjahr zu höchstens zweimaliger Sperrmüllabholung berechtigt. Die WEL-Mitarbeiter sind stark - aber alles, was zwei Personen nicht tragen können, ist vom Abholservice ausgeschlossen.