Stadtentwässerung

In der heutigen Zeit durchziehen rund 520 Kilometer Abwasserkanäle Wilhelmshavens Untergrund. In allen Größen, von 20 Zentimeter bis gut 3,50 Meter Durchmesser. Einige sind schon über 100 Jahre alt, vorwiegend aber deutlich neueren Datums. Der Eigenbetrieb Technische Betriebe Wilhelmshaven speziell der Bereich Stadtentwässerung - reinigt das Abwasser der Stadt sowie der Stadt Schortens - knapp 20.000 Kubikmeter täglich. Bei starkem Regen kann es auch die 4-fache Menge werden.

Die Entwässerung des Stadtgebietes von Wilhelmshaven erfolgt im Bereich südlich der Friedenstraße über eine Mischwasserkanalisation. Hierbei werden Schmutz- sowie Oberflächenwasser in einem gemeinsamen Kanal abgeleitet. Die Stadtteile nördlich der Friedenstraße und die Außengebiete verfügen über eine Kanalisation im Trennsystem, wobei Schmutz- und Oberflächenwasser getrennt über Schmutzwasser- und Regenwasserkanäle abgeleitet werden.
Nach der Weiterleitung zur Zentralkläranlage im Heppenser Groden findet dort der Prozess der Abwasserreinigung statt.

Ihr Vorteil als unser Kunde

Unterschiedlichste Bausubstanz aus über 100 Jahren - da ist Kreativität und hohes Fachwissen gefragt bei der Unterhaltung, Erneuerung, Sanierung und Erweiterung des Kanalnetzes - kombiniert mit kostenbewusstem Denken. Die Ingenieure und Techniker des Eigenbetriebes Technische Betriebe Wilhelmshaven arbeiten mit modernster Technik. Unsere Mitarbeiter kennen alle gängigen Bauverfahren, wie den unterirdischen Vortrieb, die offene oder halb-offene Bauweise oder das Inlinerverfahren. Zum Nutzen unserer Kunden!

Fragen wie: "Was gehört nicht ins Abwasser?" oder "Wie verhindert man einen Wassereinbruch im Keller?" werden Ihnen auf den folgenden Seiten beantwortet.