Abfallwirtschaft
Stadtentwässerung
Rund ums Abwasser
Grundstücksentwässerung
Rückstausicherung
Anträge
Abwassergebühren
Stadtreinigung
Wir über uns
Infos und Aktuelles
Kontakt
Suche
Sitemap
Impressum

Rückstausicherung

Wie verhindert man Wassereinbrüche?

Der Eigenbetrieb Technische Betriebe Wilhelmshaven möchte darüber informieren, wie sich Hausbewohner vor wiederholten Wassereinbrüchen in Keller- und Wohnräumen sowie Garagen schützen können.

Die öffentlichen Kanäle können aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nicht so groß dimensioniert werden, dass sie das gesamte anfallende Niederschlagswasser eines Starkregenereignisses sofort ableiten. Es muss damit gerechnet werden, dass das Entwässerungsnetz kurzfristig überlastet ist und Ihre Grundstücksentwässerungsanlagen zeitweise unter Rückstau stehen können.

Auch wenn bei Ihnen bisher nie ein Rückstau eingetreten ist, kann nicht davon ausgegangen werden, dass er auch in Zukunft ausbleibt. Rückstau kann genauso ohne starke Niederschläge, beispielsweise infolge einer unvorhersehbaren, kurzfristigen Kanalverstopfung durch größere Fremdkörper beziehungsweise einen Rohrbruch oder durch den Ausfall eines Pumpwerkes eintreten.

Ihre angeschlossenen Entwässerungsanlagen, wie z.B. Bodenabläufe, Waschbecken, Waschmaschinen, Duschen usw., die unterhalb der Rückstauebene liegen, müssen nach "DIN 1986 - Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke" wirkungsvoll und dauerhaft gegen Rückstau geschützt sein.
Die maßgebende Rückstauebene ist laut Abwasserbeseitigungssatzung auf Höhe der Straßenoberkante an der Anschlussstelle festgelegt.

Schmutzwasser, das unterhalb dieser Rückstauebene anfällt, muss über eine automatisch arbeitende Hebeanlage dem öffentlichen Kanal zugeführt werden.

Unterhalb der Rückstauebene anfallendes Regenwasser kann gemäß DIN 1986 über Rückstauverschlüsse der öffentlichen Kanalisation zugeführt werden, wenn geeignete Maßnahmen, z.B. Schwellen bei Kellereingängen oder Regenauffangrinnen bei tiefliegenden Garageneinfahrten, ein Überfluten der tiefliegenden Räume durch Regenwasser verhindern, solange der Rückstauverschluss geschlossen ist.

Der beste Rückstauschutz ist aber auch in diesem Fall eine automatisch arbeitende Hebeanlage.
Die Broschüre "Sicherheit und Schutz für Ihr Eigentum" steht für Sie im Download-Bereich zur Verfügung.

Wie jede technische Anlage muss auch Ihre Entwässerungsanlage mit ihren Schutzeinrichtungen regelmäßig und sorgfältig gewartet sowie gereinigt werden. Nach DIN 1986 muss das zweimal pro Jahr geschehen, denn nur so kann eine dauerhafte Funktionstüchtigkeit gewährleistet werden.

Bei Räumen mit untergeordneter Nutzung, beispielsweise Einliegerwohnungen in Einfamilienhäusern, ist es bei Vorhandensein von natürlichem Gefälle gestattet, auch einen automatischen Rückstauverschluss nach "DIN 19 578 - Rückstauversicherung für fäkalienhaltiges Abwasser" einzubauen.

Dieser Rückstauverschluss hat ebenfalls einen automatischen Betriebsverschluss sowie einen mit Hand zu betätigenden Notverschluss und ist selbstverständlich auch für fäkalienfreies Abwasser geeignet.

Installateurbetriebe beraten Sie gerne.


Allgemeines zum Thema Stadtentwässerung

Ein Rückstau in der Kanalisation entsteht nicht nur bei extremem Starkregen. Auch bei sonnigem Wetter kann es im Schmutz- oder Mischwasserkanal zu einem Rückstau bei technischen Ausfällen oder durch Verstopfungen bzw. Ablagerungen in der Kanalisation kommen.

Aus diesem Grund dürfen keine festen Stoffe in den Abfluss "entsorgt" werden. Das gilt besonders für: Schmutz, Sand, Müll, Küchenabfälle, Katzenstreu, Kunststoffe, Zement, Kalk, Mörtel und Farbreste. Natürlich gehören dazu auch giftige und explosive Flüssigkeiten jeder Art. Zur Entsorgung all dieser Abfälle gibt die Abfallberatung des Eigenbetriebes Technische Betriebe Wilhelmshaven unter Telefon (04421) 16-4617 oder (04421) 16-4611 gerne Ratschläge.

Rund 400 Tonnen verschiedener Ablagerungen werden Jahr für Jahr aus dem Kanalsystem unserer Stadt entfernt. Einmal jährlich werden die Abwasserleitung - insgesamt ca. 400 km- durch die Mitarbeiter von TBW und ihre speziellen Reinigungsfahrzeuge unter hohem Aufwand gereinigt. Mit regelbarem hohen Druck (bis 150 bar) wird dabei Spülwasser durch einen Spezialschlauch in den Kanal geleitet. Die Ablagerungen werden dadurch aufgewirbelt, zum nächsten Schacht gespült und dort abgesaugt.

Bei diesen Druckverhältnissen kann es vorkommen, dass durch ein Luftpolster in der Hausanschlussleitung eine geringe Menge Abwasser in die Hausentwässerung, schlimmstenfalls bis in die Toilette und sonstige Abflüsse zurückgedrückt wird und dort austritt.

Entsprechen die Entlüftungsleitungen der Hausentwässerung den Vorschriften und sind sie entsprechend installiert, dürfte dieses Problem jedoch nicht auftreten. Falls bei Ihnen im Haushalt dennoch derartiges passieren sollte, benachrichtigen Sie bitte die Mitarbeiter am Fahrzeug, das in der unmittelbaren Umgebung tätig ist.

Noch Fragen zu diesem Thema?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebes Technische Betriebe Wilhelmshaven stehen Ihnen unter den folgenden Rufnummern für weiter Informationen gerne zur Verfügung.

Claus-Dieter Warkall

Fragen zur technischen Ausführung von Entwässerungs-
anlagen, Haus- und Grundstücksentwässerung,
Technische Betriebe Wilhelmshaven
Freiligrathstraße 420
26386 Wilhelmshaven

Telefon (04421) 16-4586
Fax (04421) 16-4588
claus_dieter.warkall(at)wilhelmshaven.de *

Jürgen Hoffmann

Haus- und Grundstücksentwässerung,
Technische Betriebe Wilhelmshaven
Freiligrathstraße 420
26386 Wilhelmshaven

Telefon (04421) 16-4585
Fax (04421) 16-4588
juergen.hoffmann(at)wilhelmshaven.de *

Sprechzeiten:
                                               
Selbstverständlich können Sie auch außerhalb dieser Zeiten Termine vereinbaren.


Zentralkläranlage

Bei Schäden und Störungen im Bereich der öffentlichen
Abwasserbeseitigungsanlagen
Telefon (04421) 16-4700
 

Das sollten Sie wissen..!

Entwässerungseinrichtungen, die unter der Rückstauebene liegen, sind nach den technischen Bestimmungen für den Bau von Grundstücksentwässerungsanlagen gem. DIN 1986 gegen Rückstau zu sichern (§ 13 Abs. 1 Abwasserbesitigungssatzung).

(Aus dem Beiblatt "Besondere Bedingungen und Auflagen" der Entwässerungsgenehmigung von TBW)

 

* Mittlerweile existieren zahlreiche automatische "Suchroboter", die das Internet nach E-Mail-Adressen durchforsten, die dann für das massenweise Versenden von unerwünschten Werbemitteilungen ("Spam") verwendet werden. Auch die Mail-Adressen der Wilhelmshavener Entsorgungsbetriebe sind sehr stark von dieser Werbeflut betroffen. Um das automatisierte Auslesen von E-Mail-Adressen zu erschweren und damit die Posteingänge von Spam-Mails zu entlasten, wurde das @-Zeichen in den E-Mail-Adressen durch die Zeichenfolge (at) ersetzt. Bitte ersetzen Sie diese beim Verfassen einer E-Mail wieder durch das übliche @-Zeichen!





Sie haben eine Frage?
Telefon (04421) 16-4500
service.tbw@wilhelmshaven.de
Sie möchten uns besuchen?
Adressen


Störungsdienst Abwasser
Wir sind für Sie da! 24 Stunden! Rund um die Uhr! Rufen Sie uns an bei Störungen im Bereich der öffentlichen Kanalisation
Serviceleistungen des Eigenbetriebes TBW
Wir bieten Ihnen noch weitere Dienstleistungen.
Informationen finden Sie hier

Anträge & Broschüren zum Download
Info & Hilfe
Sitemap
Impressum

       
Home Restabfall Bioabfall Abwasser Elektroschrott Sperrmüll Schadstoff Gelber Sack Strassenreinigung